Mieke Haase wird Juryvorsitzende beim D&AD.

Auch 2017 wird der D&AD erneut herausragende Ideen aus der globalen Design- und Werbeindustrie würdigen. Für die kommenden Awards darf sich die Agenturgruppe thjnk nun über die Berufung einer ihrer Top-Kreativen freuen: Mieke Haase – Kreativ-Geschäftsführerin und Partnerin der loved gmbh – wird der Jury-Vorsitz in der Kategorie „Magazine & Newspaper Design“ zuteil. Als Chairwoman der D&AD-Jury wird sie gemeinsam mit den weiteren Jurymitgliedern entscheiden, wer am 27. April 2017 in der Kategorie „Magazine & Newspaper Design“ mit den begehrten Pencils ausgezeichnet wird.

Für ihre Arbeit wurde Mieke Haase bereits vielfach ausgezeichnet, u.a. bei den New York Festivals, den Clio Awards, der One Show, den red dot Awards und dem ADC – dem sie ebenfalls als Mitglied verbunden ist. Nach ihrem Studium des Kommunikationsdesigns an der Hamburger Technischen Kunstschule arbeitete Mieke Haase zunächst bei Agenturen wie Springer & Jacoby und Kolle Rebbe sowie als Freelance Type und Creative Director in London. 2000 gründete sie c-feld und verantwortete zudem in den Folgejahren die Creative Direction der Magazine sleek (2003-2005) und Feld Homme (2005-2006). 2007 gründete Mieke Haase loved mit. Die Gestaltungsagentur der thjnk-Gruppe ist die Spezialistin für Corporate Design, Corporate Identity sowie Content Marketing. Unter der Führung von Mieke Haase, Michael Jacobs und Peter Matz arbeitet loved heute für Kunden wie Audi, bonprix, GAGGENAU, GÖRTZ, GROHE, LLOYD, McDonald’s, REWE, thyssenkrupp und Quantum Immobilien.

"Mieke ist eine herausragende Kreative, die mich konstant mit mutigen Ideen begeistert, und nie und nimmer aufgibt, für die beste Lösung zu kämpfen“, kommentiert Armin Jochum, Gründer, Vorstand und CCO, thjnk AG. „Die Berufung zum Juryvorsitz beim D&AD ist ein Ritterschlag, der nur den Allerbesten zuteil wird."

Über das hauseigene Magazin „LOVED&FOUND“ berichtet Mieke Haase gerade bei Creative Review: https://www.creativereview.co.uk/time-to-fight-barbaria/.